Ausgabe Woche 31 / 2015

Respekt und Solidarität - zwei unserer Stärken

Ein rechter Schweizer spart. Ein rechter Schweizer fährt Auto. Ein rechter Schweizer krampft. Ein rechter Schweizer geht an die Urne. Ein rechter Schweizer hat einen «Hegel» (Sackmesser) im Hosensack. Ein rechter Schweizer ist staatskritisch. Ein rechter Schweizer ehrt die Seinen und nicht die «fremden Vögte». Ein rechter Schweizer jodelt, schwingt und isst Käse. Und einem rechten Schweizer ist alles suspekt, was den Hauch von Intellektualität verbreitet. Alles Klischees, werden Sie sagen. Da gebe ich Ihnen, geschätzte Leserinnen und Leser, recht. – Was ein richtiger Schweizer ist, das lässt sich so leicht nicht definieren. Bestimmt liebt der rechte Schweizer sein Land, die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die kulturelle Vielfalt, die Traditionen und Eigenheiten und vor allem schätzt er die (noch) gut funktionierende Demokratie, die Mitbestimmung und den sozialen Frieden. Damit dies so bleibt, sollten wir uns aber vor kommenden grossen Umwälzungen und Problemlösungen nicht ins Schneckenhaus zurückziehen, sondern uns als ganze Frauen und Männer den Aufgaben stellen. Tun wir das mit Stärke, Respekt, Mut, Zuversicht, Kreativität, Aufgeschlossenheit und einer gehörigen Portion Selbstvertrauen! mehr